pfadilogo

Was ist Attila?

Z

wischen den Herbst- und den Weihnachtsferien gestalten wir jeweils ein separates Programm für die Wölfli und für andere Kinder (ca. 3 bis 5. Klässler), die sich für die Pfadi interessieren. Bevor die Jüngsten aber in eine unserer Pfadigruppen eingeteilt werden nehmen sie am Programm der Attilaner teil. Zum Einen dient uns Leitern diese Zeit, die einzelnen Kinder besser kennen zulernen, zum Andern können sich auch die angehenden Pfadfinder an den einzelnen Übungen selbst ein Bild von uns und der Pfadi machen.

Ziele

I

m Zeitalter der virtuellen Realität, in welchem viele Kinder und Jugendliche ihre Freizeit nur zu oft vor dem Computer und Fernseher verbringen, ist es nicht nur aus gesundheitlichen Gründen sinnvoll aktiv zu werden. Sportliche Aktivitäten, körperliche Betätigung und intensive Erlebnisse in der Natur sind einerseits ausgezeichnete Gelegenheiten, um überschüssige Energie loszuwerden. Andererseits erleben sich die Teilnehmenden in einer aktiven Rolle und bauen eine Beziehung zu ihrem Körper auf. Durch das spielerische Überwinden von Schwierigkeiten kommen sie sich selbst näher und entwickeln ein positives Selbstkonzept. Die Kinder setzen sich mit ihren persönlichen Grenzen in einem ungezwungenen Rahmen auseinander und lernen dabei ihre Stärken und Schwächen kennen. Innerhalb der vorhandenen Freiräume können die Attilaner Selbstständigkeit beweisen, Verantwortung übernehmen, Abenteuer bestehen, Selbstvertrauen gewinnen und dabei jede Menge Spass haben.

Wer darf in die Attila?

D

ie Attila möchte alle Kinder von der 3. Bis zur 5. Klasse die gerne in der Natur unterwegs sind ansprechen. Auch wer nur einmal Pfadiluft schnuppern möchte ist herzlich willkommen. Teilnahme Im September besuchen die Leiter jeweils die Primarklassen um für die Pfadi zu werben. Nach diesem Besuch finden zwei Werbeübungen statt. Nach diesen Schnupperübungen können sich alle Interessieren für das „normale“ Programm anmelden. Die definitive Aufnahme in die Pfadi findet schlussendlich im Dezember an der Waldweihnachten statt.

0